15 OCTOBER 2016

TODAYS OUTFIT – GUCCI & DENIM


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, OCTOBER | 0

Guten Morgen meine Lieben. Jetzt da es offiziell Herbst ist, muss auch ich mich ein wenig dicker einpacken. Weil ich aber eher zu der Sorte der Heissblüter gehöre, werdet ihr
mich aber nicht so schnell in dickem Mantel und Schal eingemummelt antreffen. Als wir allerdings vor einer Woche diese Bilder aufnahmen,
zeigte das Thermometer noch ein paar Grad mehr an und die Sonne schien traumhaft auf uns herab. Deshalb versprüht dieser Look noch einen letzten sommerlichen Touch. Für mich hätte es gerne noch ein Weilchen so bleiben können, aber ich freue mich natürlich auch darauf, meine vielen neuen herbsttauglichen Sachen ausführen
zu können. Wie schon im letzten Post erwähnt, mag ich diese Übergangszeit, die Zeit, in der man doch noch ein wenig sommerliche Teile mit Boots
oder einer lässigen Bomber kombinieren kann, unglaublich gern. Und auf ein Weiteres präsentiere ich euch ein Look mit dem T-Shirt-under- Spaghetti-strap Trend, welches ich mit einer High-Waist-Jeans kombiniere, die ich etwas kürzte und durchs Waschen lässig ausgefranst ist. Ein schwarzes Bandana Tuch verleiht dem Look das
gewisse Etwas. Ihr wisst ja, ich mag es eher schlicht. Dennoch darf das gewisse Etwas nie fehlen und ein Teil hat immer diese Aufgabe zu erfüllen.:-)

Dazu trage ich mein erst kürzlich in die Kleiderfamilie gestossenes Gucci-Duo, das sogleich das erste Mal vor der Linse stand. Dafür machten sie sich aber schon richtig gut, nicht wahr? Ich bin absolut glücklich, dass ich mich letztendlich doch für die Gucci Dionysus entschied, weil ich nämlich ziemlich lange mit dem Modell Twist
MM von Luis Vuitton liebäugelte, aber doch nie 100% überzeugt war. Ich habe mir vor längerer Zeit vorgenommen, bevor ich mir etwas derart Kostspieliges kaufe, etwas länger darüber nachzudenken. So bin ich dann auch wirklich sicher darüber, dass mir dieses Stück lange Freude bereitet. Früher tickte ich da anders, ich
kaufte einfach willkürlich und schon nach kurzer Zeit verging mir die Freude daran. Aber nochmal zurück zur Gucci Dionysus. Da war es anders! Nämlich die so bekannte
und äussert seltene Liebe auf den ersten Blick. Als ich das Prachtstück zum ersten Mal im Store anprobierte, war es schon um mich geschehen. Über die Schuhe
muss ich nicht viel sagen. Ein zeitloser, schlichter Klassiker, der schon lange auf meiner Wunschliste stand und ich mir nun zusammen mit der Tasche gönnte. Ich wünsche euch allen ein schönes Wochende!

Wie gefällt euch mein heutiger Look? Und was sagt ihr zu meinen neuen Schätzen?

Fotos: Sharon Stucki

T-shirt: H&M /  

Top: Samsoe&Samsoe /   

Jeans: Zara /  

Bag: Gucci Dionysus  /

 Loafer: Gucci Jordaan  /

4 OCTOBER 2016

KICK FLARE JEANS & A WHITE SHIRT


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, OCTOBER | 0

Hey Leute

Der Sommer neigt sich, traurig aber wahr, so langsam aber sicher dem Ende zu. Doch ich sehe darin auch durchaus positive Aspekte. Zuhause wird es wieder gemütlicher und man darf sich mit reinem Gewissen wieder Filmen und seinen Lieblingsserien widmen. Perfekt wird das Ganze dann durch den glühend feuernden Kamin und die warme Tasse Kaffee oder Tee. Zugegeben- Ich mag diese Zeit unglaublich gerne. Auch aus modischer Sicht vergöttere ich die Übergangssaison. Wir können endlich wieder, ohne gleich mit einem Schweissausbruch zu enden, mehrere Schichten tragen, Sachen kombinieren, mit

Outfits experimentieren und neue Styles kreieren. Ach, ich habe schon so viele Outfitkombinationen im Kopf. So nun zu meinem heutigen Look, der nur so von Dominique sprüht, denn er wird lediglich aus zwei miteinander harmonierenden Basic-Stücken kombiniert. Man nimmt eine grundlegende weisse Bluse, zieht dazu eine lässige Kick Flare Jeans an, die mit einer meiner Lieblingstasche ergänzt wird. Die Tasche zählt schon seit längerer Zeit zu einem meiner treusten Begleitern.

Zum Schluss schlüpfe ich in meine bequemsten und absolut supercoolsten Puschen- et voilà – ein Look, der nur so nach Minimalismus gepaart mit Liebe zur Mode schreit.
Habt einen guten Wochenstart!

Wie gefällt euch mein heutiges Outfit?

Fotos: Sharon Stucki

Top: H&M /  

Flare Jeans: 2ndOne /  

Bag: Proenza Schouler /  

Slippers: Gucci /  

Chocker: Na-kd

27 SEPTEMBER 2016

T-SHIRT UNDER SLIP DRESS


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, SEPTEMBER | 0

Hey meine Lieben

Heute steht das Slip Dress im Mittelpunkt. Oder man könnte auch sagen: Der T-Shirt-unter-Kleid-Trend“. Er springt einem ja momentan überall entgegen. Ob auf den Strassen, Instagram oder Modemagazinen, immer wieder dürfen wir diesen Look bewundern. Mit einem Kleid ist man perfekt angezogen, ist eine alte Mode-Weisheit. Doch wer Stilbrüche genau so mag wie ich, trägt einfach ein weisses T-Shirt, ganz im wiederkommenden 90s-Trend darunter. Ist es mal kälter, schmückt ein weisser Rolli das Outfit und ihr macht so euer Lieblingssommerkleid wieder tragbar. Ist das nicht genial?! So kombiniere ich heute ein locker geschnittenes Slip Dress mit einem simplen weissen T-Shirt und wähle die Accessoires in schwarz. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals wieder diesem Trend verfalle. Ich habe das Bild von mir noch ganz klar vor Augen, als wäre es erst gestern gewesen, wie ich als Kind ständig die selbstgestrickten Rosa-Flauschi Trägershirts, die meine Mutter mir machte, über Blusen oder T-Shirts trug. Und ich lieb(t)e es! Sicherlich hat der ein oder andere von euch auch noch so ein Foto im Album kleben und kann sich nur zu gut an diese Zeit erinnern. Also meine Lieben, ran ans Layern- traut euch.

 Wie gefällt euch mein heutiger Look? Und seit ihr auch so verrückt nach dem T-Shirt-unter-Kleid-Trend?

Fotos: Sharon Stucki

Slipdress: H&M Trend (similar here) /  

Tee: Hope /  

Slippers: Gucci /  

Bag: Proenza Schouler /  

Choker: Na-kd

19 SEPTEMBER 2016

LACE-UP TOP, LEVI’S AND GUCCI SLIPPERS


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, SEPTEMBER | 0

Einen frohen Montag Morgen meine Lieben! Ich weiss, bei diesen Witterungen fällt einem das „Ausdembetthüpfen“ deutlich schwerer. Trotzdem hab ich es, wenn auch erst nach einigen Anläufen, aus den Federn geschafft:-)

White, denim & black! Diese drei Farben bestimmen mein heutiges Outfit. Ein perfekt harmonierendes Trio. Zugegeben, mein Kleiderschrank besteht auch fast nur aus diesen Farben. Obwohl, seit ich meine Haare wieder Blond gefärbt habe, – im Balayage Look, – trage ich unheimlich gerne altrosa. Es passt so gut dazu. Das war vorher mit dem Kupferton natürlich etwas schwieriger. Beim heutigen Look trag ich aber noch meine alte Haarfarbe. Auf jeden Fall werde ich mich jetzt ein bisschen mehr an Farben ran wagen. Hab ich mir fest vorgenommen. Ihr werdet sehen! Ausserdem bin ich ja ein riesen Fan von Levi’s Shorts, – ausschließlich Vintage Modelle, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Ich besitze einige in dünkleren Ausführungen, aber eine helle fehlte mir bisher noch. Zu meiner Freude stolperte ich, wie es das Schicksal so wollte, in Ibiza in meinem Lieblings Vintage Store über eine solch besagte helle Levis-Short. Ist die nicht der Wahnsinn? Ich liebe diese Waschung! Dazu trage ich eine schlichte Lace-up Bluse und ergänze das Outfit lediglich mit Accessoires. Fertig ist ein perfekter Altagslook, der für einen ausgiebigen Shoppingtag mit Freundinnen sowie einem gemütlichen Abendessen in eurem Lieblingslokal passt. Und das ist dann wohl auch das letzte Sommer-Outfit für dieses Jahr auf dem Blog. Der Herbst hat nämlich angeklopft und ich bin sowas von bereit und freue mich, euch mit vielen neuen Looks zu inspirieren. So, nun genug geschrieben. Packt eure Regenschirme aus und ab in die neue Woche.

Fotos: Delia Tschudin

Shirt: H&M /  

Jeans: Levi’s Vintage /

 Bag: Proenza Schouler /  

Slippers: Gucci /

Sunnies: Bob Sdrunk

12 SEPTEMBER 2016

OFF-SHOULDER BLOUSE, VINTAGE LEVI’S SHORTS & A HAT


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, SEPTEMBER | 0

Hey meine Lieben

Nach dem Boom im vergangenen Sommer, ist und bleibt die Carmenbluse unwiderruflich ein Trendteil. Die Modewelt ist seit letztem Jahr verrückt nach diesen verspielten Oberteilen und auch ich kann mittlerweile als Fan dieser Off-Shoulder Tops betitelt werden. Eindeutig DAS Itpiece für den Sommer. Dank freien Schultern und weiten Ärmeln super bequem und dennoch total stylisch. Obwohl ich ja eher der minimalistische Typ bin und dieser Off-Shoulder-Trend oft girlie und verspielt wirkt – was ich ja supersüss an andern finde, nur nicht für mich,- gabs dann doch noch eines ,(mittlerweile sinds schon mehrere geworden) dass ich mir gut an mir vorstellen konnte. Ein schlichtes, fein gestreiftes. Streifen gehen ja wohl immer! Egal in welcher Jahreszeit oder Ausführung. Und ich mags unglaublich gerne. Dazu eine lässige Vintage Shorts von Levi’s . Damit der ganze Look nicht zu langweilig wirkt, füge ich dem Outfit einen aus dem Ibiza-Urlaub mitgebrachten Strohhut hinzu. Ich liebe solche weisse Strohhüte. Sie versetzen mich immer in ein Urlaubsfeeling. Für mich bedeutet Urlaub Sonne, Strand, Meer und Freiheit. Doch er ist durchaus nicht auf ein Accessoire nur für Strand oder See zu deklassieren. Heute wird er nämlich lässig zu Slipdresses, Wallekleider oder einfach zu einer High Waist Shorts und Shirt getragen. Also Mädels, ran ans kombinieren!

Wie gefällt euch mein heutiger Look? Und seit ihr auch so ein Fan von Strohhüten?

Fotos: Sharon Stucki

Blouse: H&M /  

Shorts: Levi’s (Vintage) /  

Bag: Proenza Schouler /  

Sandals: Isabel Marant /  

Hat: Ibiza

4 SEPTEMBER 2016

TODAY’S OUTFIT – VINTAGE LEVI’S & A SLEEVE SHIRT


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, SEPTEMBER | 0

Hey meine Lieben

Das Thermometer ist ja wieder ordentlich in die Höhe gespickt und die letzten zwei Wochen hatten wir ein Traumwetter. Perfekt, denn es fand das Zürich Openair statt, welches 4 Tage lang dauerte und ich natürlich wie jedes Jahr besuchte.

Ich muss schon sagen, im Gegensatz zu anderen Openairs, hatte das Zürich Openair bis jetzt immer unglaublich Glück mit dem Wetter und ich brauchte nie meine Gummistiefel anschnallen, zu meiner Freude! Dieses Jahr ging ich Samstags, da zwei Bands spielten, die ich wahnsinnig mag. Zum einen waren es The Strumbellas, eine Kanadische Folkrock Band die sicherlich einige von euch kennen, da ihre Single – (I got) Spirits in my head and they won’t go“ ja momentan im Radio rauf und runter gespielt wird und mit ihren melancholischen Texten, verpackt in fröhlichen Melodien gleich beim erste hören begeistert. Dann sind da noch Kaiser Chiefs die Indie-Rock Band die ich mir Tagelang anhören könnte. Och, es war ein wundervoller Tag. Die Gedanken völlig ausgeschaltet, nur den Moment genossen, getanzt, gelacht, gerockt und mich einfach der Musik hingegeben.

Einer meiner besten Käufe in diesem Jahr war sicherlich derjenige meiner neuen heissgeliebten Vintage Levi’s Jeans. Wie schon des öfteren erwähnt, suchte ich schon länger nach einer Jeans von Levi’s aber nicht im neuzustand, sondern eine Vintage. Die suche nach der perfekten Vintage-Jeans hat somit ein Ende. Ist die nicht wahnsinnig toll? Wie ich euch schon beim letzten Blogpost erzählte fand ich eine während meinen Ferien in Ibiza und das ist sie. Hoch geschnitten, die perfekte länge für meine 1.69 und im Flare-Look. Eine Perfektion! Und so kombinierte ich sie gleich mit einer Bluse mit Trompetenärmel, meinen Gucci Slipper, die einfach jedes Outfit aufwerten und sowohl klassisch, als auch stylisch kombiniert werden können. Natürlich darf dann die passende Tasche von Chloé nicht fehlen! Gemütlich, bequem und trotzdem stylisch. Ein Look, in dem ich den ganzen Tag herumrennen könnte und mich total wohl fühle.

Wie findet ihr meinen heutigen Look?

Fotos: Delia Tschudin

Blouse: Zara /  

Flare Jeans: Levi’s (Vintage) /  

Bag: Chloé Faye /  

Slippers: Gucci

17 AUGUST 2016

ALL-TIME FAVOURITES


LOOKS
Eingetragen bei: AUGUST, home, LOOKS | 0

Hey Leute

Heute trage ich meine absoluten Lieblingbasics in Kombination. Nämlich das weisse Shirt mit einer 501’s Vintage Levi’s Shorts. Zwei Stücke, die nicht mehr aus meinem Kleiderschrank wegzudenken sind. Ein schlichtes weisses Shirt im lockeren Stil ist sowieso ein Basic, das jedermann viel Freude bereitet, weil es so vielseitig einsetzbar ist, locker und trotzdem stilvoll wirkt. Unwiderruflich ein must-have! Angefangen hat es bei mir mit der Marke Acne, welche bekannt für ihre schlichten Basics und super Passform ist. Also investierte ich in qualitativ hochwertige weisse Shirts, die auch nach 10mal waschen noch top aussehen. Ich hatte die Nase voll, von Shirts die nach dem ersten Mal waschen völlig aus der Form gerieten. Als ich letzten Winter einen Städtetrip nach Wien machte, fand ich dieses weisse Shirt, das ich bei meinem heutigen Look trage. Wie es der Zufall so wollte sprang es mir in einer Boutique ins Auge und wenige Minuten später in meine Einkaufstüte. Das skandinavische Label Hope, war mir bislang unbekannt.

Wisst ihr, wie die Geschichte ausging? Ein total glückliches Mädchen verliess die Boutique mit einem neuen Shirt, dass sich nach und nach zu einem Favorite katapultierte. Das Shirt besticht durch eine super Qualität sowie Passform. Ich könnte es täglich tragen haha. Also meine Lieben, investiert unbedingt in ein gutes weisses Shirt, das wird euch noch lange Freude bereiten und auch an weniger kreativen Tagen eurem Outfit einen Hauch Stil verpassen.

Aber da ist noch die gute alte 501’s Levis. So innovativ die Mode auch sein kann, von Zeit zu Zeit erkennt man einen Trend wieder und freut sich über das Revival. So wie bei der Levi’s. Vielleicht besitzt ja eure Mom noch eine alte Levi’s. Zu eurem Glück! Abschneiden etwas ausfransen, voilà fertig die coole vintage Jeans Short. Bei mir war das leider nicht so. Und in der Schweiz ist es auch eher selten, das man auf lässige Vintage Shorts von Levi’s stosst. Unterdessen besitze ich aber einige und die Meisten sind aus meinem absoluten Lieblings Secondhand Laden namens Holala! in Ibiza. Jedes Jahr, wenn wir unsere Ferien auf Ibiza verbringen, ist das Erste, was ich mir vornehme, alle Levi’s Shorts zu durchstöbern. Und glaubt mir, mit leeren Händen geh ich nie aus dem Laden. Auch dieses Jahr erweiterten 2 neue Shorts meine Kollektion. Die eine trage ich bei meinem heutigen Look und ist einfach perfekt! Dazu noch mein weisser Hut, der dem Outfit das gewisse Etwas verleiht und schon ist ein lässiger Casual Look entstanden. Ein Look, den ich täglich tragen könnte und mir niemals verleiden würde.

Seit ihr auch so ein riesen Fan von Vintage Levi’s Shorts? Und wie kombiniert ihr eure am liebsten?

Fotos: Delia Tschudin

Tee: Hope /  

Shorts: Levi’s Vintage (Holala!) similar here  /  

Bag: Proenza Schouler /  

Platform: Superga /  

Choker: Selfmade

4 AUGUST 2016

SPANISH DAYS


TRAVEL
Eingetragen bei: AUGUST, home, TRAVEL | 0

Hey Leute

Wie stets um Eure Ferien? Schon vorbei oder noch bevorstehend?

Ich verbrachte 12 wunderschöne Tage mit meiner Familie in Ibiza. Seit mehreren Jahren zieht es uns immer wieder auf die Insel. Wir mieten uns jedes Jahr aufs Neue das selbe Haus, welches etwas abgelegen im Westen von Ibiza liegt und können so die Ruhe ausserhalb des Geschehens geniessen. Mittlerweile kennen wir uns natürlich super aus! Trotzdem entdecken wir immer wieder etwas Neues. Ibiza hat sich in den letzten 3 Jahren extrem verändert. Viele neue Läden, Restaurants im angesagten Industrielook sowie zahlreiche Cafés und Gelaterias eröffneten. Zugegeben, bei Gelaterias werde ich immer schwach. Bei uns in der Schweiz muss man Ewigkeiten suchen, wenn man nicht unbedingt ein Eis am Stil aus dem Supermarkt möchte, sondern eine hausgemachte Kugel Eis im italienischen Stil. Als ich nämlich dem Hafen In Eivissa entlangschlenderte, entdeckte ich eine lange Schlange. Lauter junge Leute, die sich bis nach draussen auf den Bürgersteig zieht, waren zu beobachten. Grund dafür war eine Gelateria. Sorry Leute, nicht einfach nur eine Gelateria, sondern Amorino! Kennt ihr die berühmten „Rosen Icecream“ die man ständig, perfekt in Szene gesetzt, auf Instagram bewundern kann?! Genau diese! Wie ein kleines Kind stürmte ich also auf diese Schlange zu und konnte es kaum erwarten, bis ich mein eigenes, erstes Amorino Eis in der Hand halte. Trotz des schnellen Schmelzens, schmeckte es herrlich!

Aber essen ist ja nicht das Einzige, was die Ferien auf der Insel so einzigartig macht.

Wer Vintage shoppen liebt und auf der Suche nach den perfekten High Waist Levi’s Shorts ist, muss unbedingt bei Holala einen Stopp einlegen. Mitten in der City, gleich unterhalb der Altstadt, steht dieser kleine Vintage Store. Die schönsten Levi’s Shorts, perfekt abgeschnitten, in jeder Grösse und Farbe erhältlich, hängen sie da. Ein Paradies für jeden Levi’s-Liebhaber. Ich bin sicher da gibt es ausser mir noch Weitere da draussen. Gleich zwei Shorts und meine erste 501 Vintage Hose im Flare Look wanderten in die Tüte. Yaay! Glücklichstes Mädchen! Also unbedingt mal vorbeischauen, wenn ihr in Ibiza seit. Natürlich darf eines in den Sommerferien nicht fehlen. Sonne, Strand und Meer! So fuhren wir an einen wunderschönen Strand namens Cala D’Hort, der sich im westlichen Bereich von Ibiza befindet und vor allem bekannt ist für seine fesselnde Aussicht auf die mystische Insel Es Vedra.

Einen Tagesausflug nach Formentera, lange Nächte Im Ushuaia, gemütliche Abende auf unserem Balkon, von dem man eine wunderbare Aussicht direkt aufs Meer hatte und einfach die Zeit, die man mit seiner Familie verbringen darf, geniessen. Deshalb sind Sommerferien doch die Schönsten, die es gibt!

Hier habe ich euch noch ein paar Tipps für schöne Strände und Restaurants.

1. Can Miquelitus: Ein süsses Restaurant mitten im Stadtzentrum für alle Tapasliebhaber.

2.Das mit Abstand beste Eis bekommt ihr bei Vivi’s Creamery.

3.Wenn ihr auch so verrückt nach Vintage Levi’s Shorts seid wie ich, dann unbedingt zu Holala!

4.Cala D’Hort: Einer der schönsten Strände in Ibiza. Und unbedingt im
Restaurant Cala D’Hort die Paella probieren. Weit und breit die Beste!

5.Cala Salada: Umgeben von mit Pinien bewachsenen Hügeln
und traumhaft klares Wasser geben der Bucht den Status „bezaubernd“.

6.Mein absoluter Lieblingsstrand ist Cala Bassa. Leicht erreichbar per Fähre
von San Antonio. Berühmt für seinen Beach Club.

7.Was wäre Ibiza ohne ihre berühmten Hippiemärkte? Den Ältesten und
Grössten findet Ihr in Punta Arabi Es Cana.

8.Im Restaurant La Torre in Cap Negret lässt sich bei romantischer Stimmung
wunderbar den Sonnenuntergang schauen. Fast schon kitschig!

Fotos: Sharon Stucki

Tee: Levi’s /  

Pants: Wood Wood /

Bag: Proenza Schouler /  

Shoes: Superga /  

Sunglasses: Ray Ban

23 JULY 2016

GIVE YOUR SKIN THE NECESSARY ATTENTION


BEAUTY
Eingetragen bei: BEAUTY, home, JULY | 0

Hey meine Lieben, wer liebt es schon nicht, seiner Haut etwas Gutes zu tun und sich so verwöhnen zu lassen?

Auf der einen Seite ist dies einfach unglaublich wohltuend. Auf der anderen Seite aber auch sehr wichtig und gesund für unseren Körper. Denn die Haut ist das grösste Organ des Menschen. Deshalb ist es so wichtig, dass man besonders darauf Acht gibt und die Pflege nicht zu kurz kommt. Ich liebe es, neue Gesichtscremen und Seren auszuprobieren. Dadurch dass ich aber eher eine divisile Haut habe, schaue ich speziell darauf, auf welchen Inhaltsstoffen das Produkt aufgebaut ist. Dann scheue ich mich auch nicht, mal etwas mehr für ein qualitativ hochstehendes Produkt auszugeben.

Kennt ihr schon die neue Schweizer Kosmetikmarke Natureskin? Das Unternehmen wurde im Jahr 2014 von zwei Ärztinnen gegründet. Die Marke zeichnet sich durch die Verbindung von Luxus und Natur aus.
Dank natürlicher Inhaltsstoffe formt Natureskin hochwertige Hautpflegeprodukte.
Ziel ist es dabei nicht nur wirtschaftlich orientiert zu fungieren. Vielmehr möchte man auch umweltfreundlich vorgehen. Schliesslich soll dann das Produkt dem Individum gerecht werden.

Youth Refresh – eine organische Regenerationscreme für das Gesicht. Sie verspricht durch das Traubenblattextrakt, welches als Radikalfänger fungiert, eine straffere und verjüngerte Haut.

Für die Verbesserung der Hautstruktur sorgen Mandel- sowie Leinöl, mit Feuchtigkeit versorgender Sheabutter und das hautberuhigende Aloe Vera.
Für trockene Haut ist die Creme besonders geeignet, da sie nicht sofort einzieht.
Umso angenehmer fühlt sich die Creme dafür an und der leichte Vanille-Geschmack sorgt dafür, dass man gar nicht möchte, dass die Creme einzieht.
Hydro Splash – Verleiht der Haut intensive Feuchtigkeit und ein gesundes Strahlen. Aloe Vera und Kokosöl in Verbindung ist das Geheimnis dieser Creme um eine absolute Feuchtigkeit zu spenden. Aloe Vera wirkt bekanntlich auch entzündungshemmend und durch erlesene Öle, Vitamine und Pflanzen wird die Haut genährt und aktiviert und zugleich wirksam gegen erste Fältchen. Und riecht wieder unheimlich gut!
Blooming Boost – Die Anti-Aging-Creme. Das enthaltene Arganöl versorgt die Haut mit wertvollen Nährstoffen und wirkt als Radikalfänger. Avocadoöl versorgt die Haut mit genügend Feuchtigkeit und die Haut wirkt frisch und rosig. Durch den Anteil der Kakaobutter fühlt sich die Haut  weich und geschmeidig an. Ganz wichtig der Anteil an Schweizer Schneealgen, der die Haut verjüngt und strafft. Die Creme lässt die Haut unglaublich strahlen und ausserdem werden feine Hautlinien geglättet. Auch super als Nachtcreme geeignet.

Also meine Lieben, ich kann euch alle Produkte nur weiter empfehlen. Schaut doch mal bei Natureskin vorbei und überzeugt euch selber.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Natureskin.

11 JULY 2016

SUMMER IN WHITE


LOOKS
Eingetragen bei: home, JULY, LOOKS | 0

Hallo meine Lieben Leser und Followers. Heute habe ich Stunden damit verbracht, meine Koffer zu packen und unzählige Outfitkombinationen auszuprobieren. Morgen geht es nämlich 12 Tage nach Ibizaaa! Yaaay!! Dort kann ich endlich meinen Sommeroutfit-Ideen freien Lauf lassen. Doch das stellt sich ziemlich bald als unerwartet schwierig raus.

Passt dieses graue cropped shirt zu meiner schwarzen high waist Levi`s Shorts, oder sieht es doch besser aus, wenn ich es mit einer blue Version der Levi`s trage, mhhh… Und welche Birkis passen denn am besten dazu, die ich aber auch mit anderen Looks kombinieren kann? Soll ich nur die Schwarzen mitnehmen (die ja grundsätzlich fast immer passen) oder brauche ich doch noch die süssen in beige? 7 Bikinis?!!!! Brauche ich die wirklich alle? Jaaa brauchst du, höre ich meine innere Stimme flüstern. Ich hasse packen, antwortet mein Kopf auf die Stimme des Unterbewusstsein.

Wiso kann ich nicht einfach meinen ganzen Kleiderschrank einpacken? Das wäre doch so viel einfacher und ich würde doch auch extrem viel Zeit einsparen, um mich jetzt nicht mit diesen Gedanken plagen zu müssen! Jap, mit diesen Gedanken schlage ich mich tatsächlich rum, wenn ich meine Koffer für zwei Wochen Urlaub im Süden packen muss. Ich hasse es zu packen und die Angst, was Wichtiges vergessen zu haben. In den Winterferien ist das kein problem, da fahren wir immer mit dem Auto in die Bergen. Oder bei kurzen Städtetrips braucht es auch nicht soviel. Aber sobald’s für eine längere Zeit in den Urlaub geht, wird man unausweichlich auf die Probe gestellt. Da wird effizientes Packen verlangt! Aber ich muss schon sagen, es bessert sich von Jahr zu Jahr. Alle Outfits werden im vornherein zusammengestellt. Es geht nicht anders, dadurch dass man nur eine geringe Anzahl von Kilos mitnehmen darf. Früher ging ich meistens mit einem vollgestopften Koffer in die Ferien. Heute aber, wird bewusster gepackt und ganz wichtig: Unbedingt noch ein wenig Platz für das ein oder andere Stück frei halten, dass man sich im Urlaub gönnt
Geht’s euch auch immer so beim Packen? Oder werde nur ich da zum Hypochonder?
Und wie findet ihr meinen heutigen Look?

Fotos: Sharon Stucki

Jacket: Zara /  

Culottes: Cos  /

 Shirt: Zara (old) /

Shoes: Rihanna x Puma /

 Bag: Chloé Faye /  

Suede Necklace: Na-kd

5 JULY 2016

MÖVENPICK GOES COFFEE


LOOKS
Eingetragen bei: home, JULY, LOOKS | 0

Hey Leute

Was gibts schon Schöneres, als am frühen Morgen den Duft von frischem Kaffee zu riechen? Ich bin ja bekanntlich ein absoluter Liebhaber was Kaffee anbelangt.

Wenn ich den Duft von Kaffee wahrnehme, denke ich sofort und unbewusst an Entspannung und Genuss. An einem Arbeitstag bleibt mir morgens leider keine Zeit um noch einen Kaffee zu schlürfen, geschweige um zu frühstücken.

Ok, ehrlich? Die Zeit, hätte ich natürlich schon, würde ich sie mir nehmen. Nur gehöre ich zur Gattung Langschläfer, die jede einzelne Minute Schlaf nutzt, was mich oft davon abhält. Meistens schaffe ich es so etwa nach dem sechsten Klingeln des Weckers aus den Federn. Die vorherigen fünf Klingeldurchgänge nehme ich als störend war, was mich nicht davon abhält, einfach Schlummern zu drücken.
Im Allgemeinen kann man echt nicht von einem Morgenmensch sprechen, was mich betrifft. Ich bezeichne mich selber als Nachtmensch. Abends fühle ich mich einfach fiter, weshalb meine Produktivität auch deutlich steigt im Verlaufe des Tages.

Jetzt bin ich aber etwas vom Thema abgekommen. Sorry!

An meinen freien Tagen liebe ich es, ausgiebig und lange zu frühstücken. Seit kurzem bin ich stolze Besitzerin einer Nespresso Kaffeemaschine, mit der ich mir meinen heissgeliebten Cappuccino oder ab und an auch einen Espresso zubereite. Doch nun habe ich erfahren, dass auch Mövenpick Kaffeekapseln im Angebot hat. Wusstet ihr das? Die Kapseln sind sogar kompatibel mit der Nespressomaschine. Ich muss zugeben, am Anfang war ich etwas skeptisch gegenüber den Kapseln von Mövenpick. Aber mit meinem ersten Schluck war es dann um mich geschehen! Der Kaffee war super! Aus den zehn neuen Geschmacksrichtungen, probierte ich die Sorten <<Colombia>> und <<Lungo>> . Der <<Colombia>> schmeckt sehr kräftig, intensiv und etwas bitterer. Ich fand in ihm genau das, was ich an einem Kaffee sehr mag. Ich bevorzuge eher starken Kaffee. <<Der Lungo>> auch „Der Himmlische“ genannt, ist etwas feiner im Geschmack, nicht bitter und deshalb als Gegenstück zum <<Colombia>> perfekt. Der <<Colombia>> war trotzdem eindeutig die Sorte, die mir besser schmeckte. Aber auf jeden Fall werde ich noch die ein oder andere Sorte testen.
Und wie trinkt ihr euren Kaffee am Liebsten? Schwarz? Oder eher, wie ich, mit viel Milch und Zucker?

Fotos: Sharon Stucki
In freundlicher Zusammenarbeit mit Mövenpick.

22 JUNE 2016

HIGH WAIST JEANS & A KNOTTED SHIRT


EVENTS
Eingetragen bei: home, JUNE, LOOKS | 0

Hey Leute

Lieber Sommer,

ich möchte Dir danken, dass Du uns nun endlich mit Deiner Anwesenheit beglückst. Du kannst dir nicht vorstellen, wie gut du uns tust! Bitte bleib! Natürlich nutze ich dieses Traumwetter gleich, um einige Outfits zu shooten und bin so froh, kann ich endlich mal wieder meinen Schirm zu Hause lassen.
Ihr wisst ja, dass meine Looks häufig lässig, zugleich aber immer chic sind, daher fühle ich mich mit diesem Outfit auch sehr wohl. Eine weisse geknotete Bluse – die momentan ein absolutes Lieblingsteil von mir ist – wird lässig zu einer High Waist Jeans von Urban Outfitters kombiniert. Dazu trage ich, wenig überraschend, meine Gucci Slippers, obwohl sie an wärmeren Tagen eindeutig zu heiss sind. Meine Füsse waren nämlich kurz vorm Platzen haha..
Zudem entschied ich mich für die Chloé Faye Tasche, die meiner Meinung nach perfekt mit dem Outfit harmoniert, und dem Look das gewisse Etwas verleiht. Dazu darf mein grauer Hut, der immer noch mit einem Bandanatuch geziert ist, nicht fehlen.
Wie gefällt euch mein heutiger Look?

Fotos: Delia Tschudin

Shirt: Zara  /  

Jeans: Urban Outfitters (old) (similar here)/  

Hat: H&M (old) /

Bag: Chloé Faye /

Slippers: Gucci 

Watch: Cluse

15 JUNE 2016

BLACK LAYERED


EVENTS
Eingetragen bei: EVENTS, home, JUNE, LOOKS | 0

Hey Leute

Wie Ihr ja wisst, wohne ich in der Nähe von Basel, in der Schweiz. Durch meinen Blog darf ich  aber viele Events und Meetings in Zürich besuchen. Demnach bin ich auch mehrmals im Monat dort. So ging es auch letzten Freitag wieder nach Zürich – Ich liebe diese Stadt!
Ein Meeting stand an. Also ging es für mich schon früh morgens los. Ich wurde eingeladen, um mir den Showroom von der Sparkle PR anzuschauen. Dort angekommen, lernte ich Jessica kennen, die als PR & Events Executive bei Sparkle PR arbeitet. Ich empfand sie auf Anhieb als extrem sympathisch. Nach einer interessanten Unterhaltung durfte ich die H/W 2016 Kollektionen der Brands wie unter anderem Longchamp, Ba&sh, Ice Watch bestaunen. Sie sind ausschliesslich auf französische Labels im Luxusberreich fokussiert. Besonders die Stücke von Ba&sh sprangen mir sofort ins Auge und kurzerzeit später ins Herz. Genau mein Stil, dachte ich. Die Marke kann mit Sandro oder Maje verglichen werden, ist aber qualitativ deutlich besser und zur grossen Freude, preislich tiefer. Chic, elegant, zeitlos und dennoch kommt auch der praktische Aspekt nicht zu kurz. Ach und Alltagstauglich! So lässt sich Ba&sh erklären. Eine Stunde später, total glücklich, machte ich mich auf den Weg in die Stadt zurück und gönnte mir gleich ein Riesen Eis. Das Wetter war perfekt, Sonnenschein, 25 grad, Zürich, was gibt es schöneres? Danach schlenderte ich am See entlang, schaute noch kurz bei der H&M Trend Kollektion vorbei – was jedesmal ein Muss ist, wenn ich in Zürich bin –
einen Abstecher zu Cos und Zara und später traf ich mich mit meiner Mutter und wir liessen den Abend bei einem herrlichen Nachtessen im Deslish Café ausklingen.

Fotos: Delia Tschudin

Vest: Zara /  

Tee: &OtherStories /  

Skirt: Zara /  

Sneakers: Stan Smith /  

Bag: Chloé Faye /  

Watch: Cluse

8 JUNE 2016

KICK FLARE JEANS & A CHLOÉ HUDSON BAG


LOOKS
Eingetragen bei: home, JUNE, LOOKS | 0

Hey meine Lieben

Dieser Look ist bereits vor zwei Wochen aufgenommen worden als die Sonne in Basel nämlich traumhaft schien. Momentan ist es wirklich unglaublich mühsam! Dieser triste Regen gestaltet die Suche nach einem geeigneten Shootingtag zu einer wirklichen Herausforderung. Denn schliesslich muss es ja auch ein Tag sein, an dem ich nicht arbeite, was das Ganze natürlich nicht vereinfacht.
Oftmals dann, wenn das Wochenende vor der Tür steht, man sich die Zeit nimmt Outfits zu shooten, regnet es den ganzen lieben langen Tag! Ich hoffe wirklich, dass sich das bald ändert, es schlägt einem auch langsam aber sicher auf’s Gemüt.
Heute gibt es direkt einen weiteren Look mit meiner Kick Flare Jeans. Gemütlich, bequem und trotzdem alles andere als langweilig. So mag ich es am liebsten. Meine Haare trage ich zu einem half bun, welcher nicht nur super lässig aussieht, sondern auch total praktisch ist – keine ständigen Haare die einem ins Gesicht fallen. Dieses mal kombiniere ich meine Flare Jeans mit einer gestreiften Bluse von Just Female, die ich von Wicky, einem Contcept Store in Basel habe, einer Longweste, Gucci Slippern und einer supersüssen Chloé Tasche in Creme Weiss. Ist die nicht unglaublich toll? Meine persönliche Einstellung zu grossen Taschen ist eher, naja sagen wir es gleicht keiner Romanze. Oftmals sind sie mir zu schwer – sowohl optisch als auch physisch – und durch meine bescheidenen 169cm lassen sie mich unangenehm beladen aussehen. Ausserdem herrscht immer ein riesen Chaos in solchen Taschen und man ist ständig am wühlen und suchen haha. Für mich als extremer Ordnungsfanatiker – könnt ihr euch sicherlich schon denken – ist das der blanke Horror. Deshalb mag ich kleinere Taschen. Sie sind handlicher, alles ist immer aufgeräumt und stetig griffbereit. Die „Hudson Tasche im Folk-Look von Chloé, gehalten in einem elegantem Creme-Weiss, erinnert an klassische Satteltaschen und verkörpert perfekt den Bohème Flair der Marke. Aus feinem Kalbleder, geziert mit einer langen Troddel, den goldenen Nieten und nicht zu vergessen dem labeltypischen geknoteten Träger- ein Prachtstück.
Ausserdem kann sie lässig quer getragen werden, wenn mal keine Hand frei ist. Für mich eine tolle Sommertasche.
Häufig sind es die Kleinigkeiten, die entscheiden, ob wir an einem Outfit hängen bleiben oder nicht.
Und nun wünsche ich Euch allen eine schöne restliche Woche. Was sagt ihr denn zu meinem heutigen Look?

Fotos: Sharon Stucki

Veste: Mango /  

Blouse: Just Female /  

Flare Jeans: H&M Trend /  

Slipper: Gucci /  

Bag: Chloé Hudson /  

Watch: Cluse /

Bracelets: Little Things  (My Jewellery Collection)

In freundlicher Kooperation mit Rive Gauche

31 MAY 2016

BANDANA BLOUSE


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, MAY | 0

Hey meine Lieben

Was fällt Euch auf? Richtig! Ich trage tatsächlich etwas Gemustertes.
Diejenigen, die mich kennen, wissen, dass das durchaus selten vorkommt bei mir. Denn generell halte ich meine Outfits dann doch eher schlicht, ohne grossen Schnick-Schnack. So bin ich – so fühle ich mich am wohlsten. Selbstverständlich soll es aber auch mal anders gehen. Heute war mir danach, meine neue Bluse im angesagten ‚Bandana‘ Muster zu tragen und ich fühlte mich darin Pudelwohl! Das Bandanamuster mag ich total und denke im Sommer mit kurzen Levi’s Shorts – vielleicht noch ein passendes Bandana Tuch um den Kopf gebunden – sieht das Ganze auch richtig lässig aus. Heute kombiniere ich es mit meiner geliebten Flared Jeans, meinen kuschligen Gucci Slippers die ich nie mehr ausziehen möchte, weil sie so unglaublich gemütlich sind und einer super coolen Chloé -Tasche im Bohemien Stil. Die gibt es übrigens bei Rive Gauche, einem kleinen Laden in Basel, der ein sehr breites Sortiment an Schuhen und Taschen von Chloé, Church’s, Prada, Miu Miu usw. führt. Also wenn ihr mal in Basel seid, unbedingt da vorbei schauen. Ein super freundliches, stilbewusstes, Personal wird euch beraten . Meine Chloé Faye hab ich übrigens auch von dort und trage sie ja so gerne.
Wie gefällt euch der Look? Ich hoffe, ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet!

Fotos: Sharon Stucki

Blouse: Mango /  

Flared Pants: H&M Trend /  

Slippers: Gucci /  

Bag: Chloé (Rive Gauche)  /

Watch: Cluse

In freundlicher Kooperation mit Rive Gauche

26 MAY 2016

DENIM


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, MAY | 0

Hey Leute

Die Blue Jeans erfreut sich grösserer Beliebtheit als je zuvor. Mit einer kleinen Portion Glück findet man sogar noch eine lässige alte 501 Levi’s seiner Mom ganz hinten im Schrank verstaut. Leider nicht bei mir. Obwohl meine Mutter früher in den 70 Jahren

praktisch in Levi’s geschlafen hat! Zu meinem Bedauern behielt sie aber kein einziges Stück. Da werfe ich ihr gelegentlich auch mal vor, warum sie denn nicht so eine Mutter sei, die alles für ihre Kinder aufbewahrt Nein, ich versteh ja schon, man kann ja nicht alles mögliche aufbehalten. Doch was würd ich geben für so eine alte Levi’s.

So muss ich mich also selber auf die Suche nach einer Solchen machen. Bisher gleicht das aber einer Suche der Nadel im Heuhaufen. Dass mir nicht sofort eine ins Gesicht springen würde, dessen war ich mir von Anfang an bewusst. Doch dass mich die Suche wortwörtlich zur Verzweiflung treibt, das habe ich nicht voraus gesehen.

Naja, wünscht mir Glück

Nun aber genug Selbstmitleid. Zurück zu meinem Look. Ich liebe es, denim zu tragen.Jedoch kein Outfit nur bestehend aus denim.

Das entspricht nicht so meinem Typ. Und mir ist es immer wichtig, dass sich meine Persönlichkeit in meinen Outfits wiederspiegelt.

Am liebsten trag ich hochgeschnittene Blue Jeans mit einem weissen Shirt und einem schwarzen Blazer oder einer Lederjacke – ein typisches Outfit das total zeitlos und zugleich immer lässig und chic aussieht. Egal für welchen Anlass. Vom Stadtbummel bis zum gemütliches Abendessen beim Lieblingsitaliener, ja sogar für einen Event, diese Kombination passt immer. Heute trage ich eine Mom Jeans von Urban Outfitters, kombiniert mit einem Top mit Volantärmeln, meinen geliebten Gucci-Schlappen und meiner Proenza Tasche. Um dem ganzen Outfit das gewisse etwas zu verleihen, schnappte ich kurzerhand zu meinem grauen Hut, den ich mit einem Bandanatuch zu einem Unikum mache.

Wie gefällt euch mein Outfit? Und seit ihr auch so ein denim lover?

Jeans: Urban Outfitters /  

Top: Zara /  

Bag: Proenza Schouler /  

Slippers: Gucci /  

Hat: H&M

14 MAY 2016

CASUAL LAYERING LOOK


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, MAY | 0

Hey Leute

Der Sommer nähert sich so langsam aber sicher, die Temperaturen steigen und wir können endlich wieder etwas Vitamin D tanken. Dies spiegelt sich auch in meiner Kleidung wieder, sodass ich zunehmend auf hellere Kleidungsstücke zurück greife. Gleichermassen entschied ich mich heute für ein Komplett in Weiss gehaltenes Outfit – Ich liebe Outfits, die die selbe Farbe durch das gesamte Outfit ziehen, das gewisse Etwas durch einen durchdachten Materialienmix zum Ausdruck bringen. Eine gemütliche Culotte, ein weisses Shirt von Acne – die übrigens zu meinen absoluten Favoriten, was Basics anbelangt, gehören. Perfekte Schnitte und super Qualität. Dazu einen Blazer und meine Stans. Durch die Chloé Faye breche ich die Erscheinung etwas. Ein unglaublich gemütlicher und Chicer Look! Obwohl ich ja ein bekennender Schwarz Träger bin, kann ich mich zur Zeit an All White Outfits einfach nicht sattsehen. Natürlich darf es in dieser Jahreszeit aber auch mal etwas heller sein. Ausserdem mag ich den Kontrast zu meinen Haaren total! Sommer- wir können es kaum erwarten, Dich endlich willkommen zu heissen!

Fotos: Natasha Weber

Blazer: Zara /  

Tee: Acne /  

Culotttes: Zara /  

Bag: Chloé Faye /  

Shoes: Stan Smith 

9 MAY 2016

FRINGED DENIM TROUSERS & A LACE UP BODY


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, MAY | 0

Hey Leute

Momentan herrscht Traumwetter hier in der Schweiz. Ich geniesse jede Sekunde! Den Samstag verbrachte ich mit einer Freundin in Zürich. Denn zu meiner grossen Freude wurde ich an die Wahlnacht der Miss earth Schweiz 2016 eingeladen. So nutzten wir den freien Tag und gingen schon früh morgens aus dem Haus, um den Tag in vollen Zügen zu geniessen. Das war er auch – ein Genuss.

Ein wenig Shoppen, in meinem Lieblingscafé Babu’s eine Kaffee -und Kuchen Pause einlegen, Quatschen – ein typischer Mädelstag. Jedesmal wenn ich in Zürich bin, muss ich unbedingt bei Babu’s vorbeischauen. Der beste Kaffee weit und breit. Dazu täglich frische Kuchen und unglaublich leckere Säfte wie Erdbeer & Rhabarber, Ingwer Zitronengras, oder meinem absoluten Liebling mit Minze. Ach, schon nur beim Schreiben zieht es mir das Wasser im Mund zusammen. Wer kann da schon widerstehen. Am frühen Abend ging es dann in die Umwelt Arena, in der die Miss earth Wahl stattfand. Dort angekommen, gab es für uns Blogger zuerst eine spannende Führung durch die Umwelt Arena. Danach gab es  einen Apéro mit Champagner und Häppchen, durften Backstage wo die Finalistinnen zurechtgemacht wurden und schon war es Zeit – die Show begann. Es war eine super Wahlnacht. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg Manuela Oppikofer! So ging ein perfekter Frühlings- ,ja man kann schon sagen, Frühsommertag zu Ende.

Thank you Contcept for having me!

Fotos: Natasha Weber

Blazer: Zara /  

Lace Up Body: H&M /

Trousers: Mango /

Slippers: Gucci /

Bag: Chloé Faye

1 MAY 2016

HIGH WAIST JEANS, WHITE SHIRT & A BOMBER JACKET


LOOKS
Eingetragen bei: home, LOOKS, MAY | 0

Hey meine Lieben

Diesen Look habe ich bereits vor zwei Wochen fotografiert, bevor ich an den Event im Fashionhotel ging. Ich traf mich zum ersten Mal mit Chantal, einer Jungen Fotografin aus Basel. Ich bewunderte Ihre unglaublich guten Bilder auf Instagram und Facebook schon länger. Der künstlerische Aspekt sowie die unbändige Aussagekraft verleihen den Bildern das gewisse Etwas. Daher war meine Vorfreude auf das Shooting umso grösser. Ja, ich muss zugeben, mit einem Hauch Nervosität versehen, ging ich ans Shooting.

Es war mal eine etwas andere Art von Shooting, aber hat unglaublich Spass gemacht und ich bin wirklich total zufrieden mit der Ergebniss.

Ich entschied mich für eine High waist Jeans von Cos, die durch ihren Stretchanteil total bequem ist, ein weisses Shirt von Acne, eine lange Veste die ich unter meiner neuen Bomberjacke von Zara – die mir meine Kollegin extra aus Deutschland mitbrachte, weil sie hier ständig ausverkauft war – trug und ein paar super coolen Creepers, die ich mir letztens aus der Boutique meines Vaters mitnahm. Natürlich darf auch dieses Mal meine allzeit geliebte Chloé Faye Tasche nicht fehlen. Ein tolles Outfit für die übergangssaison.

Übrigens, das feine goldige Armband mit den Süsswasserperlen bekahm ich von The kreatives zugeschickt, die unglaublich tollen Schmuck von Jungdesignern anbieten. Die Schmuckstücke sind nicht nur wunderschön, sondern auch von Hand gefertigt!

Ich mag’s total gerne und passt perfekt zu meinem Goldschmuck.

Wie gefällt euch mein Look? Ich wünsche euch einen guten Start in die verkürzte Woche . Ich hoffe ja so sehr, dass wir unsere freien Tage bei schönem Wetter geniessen können.

Küsschen eure Dominique

Fotos: Chantal

Jeans: Cos / 

Shirt: Acne Studios /

Vest: Zara /

Bomber: Zara /

Bag: Chloé Faye /

Sneakers: Baccara Schuhmode

16 APRIL 2016

SPRING COLOURS


LOOKS
Eingetragen bei: APRIL, home, LOOKS | 0

Hey Leute

Der Frühling hat eindeutig angeklopft und ich bin so froh, können wir endlich unsere Mäntel und warmen Schuhe nach ganz hinten im Kasten verbannen und uns wieder der luftig leichten Kleidung widmen. Ach wie herrlich, ich liebe es! Die letzten Tage in Basel waren traumhaft sonnig, sodass ich mich für einen All white Look entschied, den ich während dieser langandauernden Winterzeit unglaublich vermisst habe. Sobald es wärmer wird und man wieder Barfuss in seine Schühchen schlüpfen kann, leicht bekleidet – anstatt dick eingepackt – durch die Strassen schlendert, wird einem bewusst, wie sehr man diese Zeit vermisst hat. Und vor allem, wie sehr dieses Wetter unsere Herzen und Gesichter strahlen lässt.

Ich trage eine Lange Veste, ein Leinen Shirt, Culottes, alles in Weiss gehalten und um den Look aufzufrischen, wählte ich Accessoires in sanften Pudertönen. Gemütlich sowie klassisch zur selben Zeit. Ein totaler Layering-look. Ausserdem ist dies mein erster Look mit meinen neuen Chanel- Espadrilles, die ich mir von der letzten Cruise Collection im Dezember gekauft habe. Lange musste ich warten, bis ich endlich meine Schätzchen tragen konnte. Und ich liebe es wieder Barfuss in den Schuhen zu sein.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende. Leider regnet am Sonntag den ganzen Tag lang Naja, dann wird der Tag halt gemütlich zu Hause mit Popcorn und Dvd’s verbracht : )

Vest: Mango /  

Shirt: Anine Bing /

Culottes: Mango /

Bag: Proenza Schouler /

Espadrilles: Chanel /

Sunnies: Ray Ban

 

1 2 3 4 5 6