28 MARCH 2017

MY RECIPE FOR MARIONNAUD MAGAZINE


LIFESTYLE
Eingetragen bei: home, LIFESTYLE, MARCH | 0

Meine Lieben! Ich hoffe, Ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet – hoffentlich besser als ich. Mein Start war nämlich weniger erfreuend. Als ich mich gestern nach meinen sonntäglichen Hausarbeiten mit ein paar Zeitschriften in den Garten setzen wollte, um das herrliche Wetter zu geniessen und meinem bleichen Gesicht etwas Sonne zu gönnen, zuckte ich plötzlich zusammen und schrie. Ein fieser, stechender Schmerz im Kreuz… Na super! – einen Hexenschuss! Wer schon einmal einen Hexenschuss hatte, weiss wovon ich rede und wie schlimm sich das anfühlt. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als im Bett zu liegen und abzuwarten, bis die Horrorgeschichte vorbei geht. Ausgerechnet jetzt, wo mich doch heute ein spannendes Meeting in Zürich erwartet hätte. Hashtagfuckmylife! Sorry Leute, das musste jetzt sein! Naja, es bringt nichts, sich den Kopf darüber zu zerbrechen. Nur hoffen, dass es mir schnell wieder besser geht. So, sprechen wir aber jetzt über etwas erfreuenderes!
Einige von Euch dürften bereits vor einigen Tagen meine neusten News via Instagram erspäht haben. Ich bin nämlich in der neusten Ausgabe des Marionnaud Magazines zu sehen! Wie cool ist das denn bitteschön?
Eine ganze Seite nur mit mir :-). Da bin ich schon ein bisschen Stolz drauf. Und nämlich stelle ich da mein Acai Bowl Rezept mit meinen absoluten Liebling-Toppings vor und wer mir schon länger auf Instagram folgt, der weiss, ich liebe Acai Bowls. Also auf was wartet ihr noch? Schnappt Euch ein Magazin in einer Filiale und probiert mein Rezept aus, wenn ihr auch so ein Fan dieses Superfood-Frühstückes seid. Und für die bequemeren unter Euch, ihr müsst nur nach unten scrollen ;-).

Das Grundrezept für Acai Bowls in natürlich wandelbar. Ihr könnt gefrorene Kirschen oder Beeren dazugeben, anstatt Mandelmilch auch Kokosmilch verwenden und bei den Toppings könnt ihr sowiso nach Lust und Laune aussuchen. Meine Lieblingsvariante ist die mit gefrorener Banane.

Zutaten:
1 gefrorene Banane
1 EL Acai Pulver
1 EL Agavendicksaft
Ein wenig Mandelmilch
Ein wenig Crunchy-Müsli (wird in die Schale gegeben, bevor man die Masse dazu gibt).

Toppings:
1 EL Chiasamen
1 EL Kokosraspeln
1 EL Kakao Nips
Einige Bananenscheiben
Einige Kiwischeiben

Zubereitung:
Alle Zutaten für die Bowl in einen Mixer geben und mixen bis eine cremige Masse entsteht. Circa 30 Sekunden. Ahh, wichtig, die Banane in Stücke schneiden und einfrieren (nicht im ganzen in den Tiefkühler legen).
So meine Lieben, dann rasch in die Küche und viel Spass beim ausprobieren! Ihr werdet es lieben! Aber Achtung, es besteht eine hohe Suchtgefahr!

3 JANUARY 2017

BEST OF 2016


LIFESTYLE
Eingetragen bei: home, JANUARY, LIFESTYLE | 0

Bye Bye 2016, hello 2017!

Ich wünsche Euch allen ein frohes neues Jahr. Sicherlich habt Ihr, wie ich auch, mit Euren Liebsten ins neue Jahr gefeiert und es Euch ordentlich gut gehen lassen dabei.
Nun sind bereits die ersten Stunden und Tage verstrichen und ich hoffe diese wurden mit Bravur gemeistert. Ich halte sonst nicht viel von Floskeln, aber ich komm für ein Mal nicht drum herum. Die Zeit vergeht einfach so schnell. Ich hab das Gefühl, je älter ich werde, desto schneller rast sie an mir vorbei. Schwupp- und schon wieder hat ein neues Jahr begonnen. 2016 war ein sehr spannendes Jahr für mich. Ich vertiefte mich mehr in meinem Blog, steckte soo viel Arbeit rein und bereue dies nicht! Immer mehr besuchte ich Events und Feiern und durfte neue Leute aus der Branche kennenlernen. Neue Leute zu treffen bedeutet auch, auf neue Ansichten, Kulturen oder Perspektiven und Blickwinkel zu stossen. Ausserdem
durfte ich Sharon (meine Fotografin) – die mittlerweile eine Kollegin geworden ist und ich total in mein Herz geschlossen hab – vor etwa einem halben Jahr kennenlernen. Seither verbindet uns eine enge Zusammenarbeit an meinem Blog. Ende Jahr ging dann auch meine langersehnte neue Homepage online, mit neuem Layout und Logo, dass mir eine tolle junge Grafikerin so umsetzte, wie ich es mir vorstellte. Ausserdem kann man meinen Schmuck “The Little Things” nun ab sofort auch auf dem Blog online bestellen. Und dann, total unerwartet, durfte ich meinen ersten bezahlten Blogartikel verfassen. Ich war so glücklich! Nicht des Geldes wegen. Sondern einfach, weil ich das Gefühl verspürte, meine Arbeit wird geschätzt. Eine Bestätigung für ne jede Menge Arbeit. Es hat sich gelohnt und ich bin ein Stückchen weiter, was mir so viel bedeutet und mir den Mut gibt, 2017 noch härter an meinem Blog zu arbeiten. An dieser Stelle, vielen Dank an meine treuen Leser, ohne Euch wäre Myfashionbook
nicht das, was es ist und ich hoffe Ihr begleitet mich weiterhin im neuen Jahr. Ich freue mich über jeden Einzelnen von Euch :-).

Ausserdem war ich zum ersten mal in Österreich zu Besuch in der wunderschöne Stadt Wien. 4 Tage lang bewunderte ich Bauten, Historik und Charme, mit welchem die Stadt mich total in ihren Bann riss. Im Allgemeinen liebe ich Städtetrips und habe mir fest
vorgenommen, dieses Jahr etwas mehr zu reisen und viele neue Städte, Länder und damit verbundene Kulturen kennenzulernen. Etwas weniger kulturell,
jedoch trotzdem erfreulich, zogen viele neue Taschen und Schuhe bei mir ein und ich bin ein totaler Gucci-Liebhaber geworden. Und nicht zu vergessen, ist der Sport ein ganz wichtiger
Bestandteil meines Lebens geworden. Dadurch, dass ich jetzt viel mehr Ausdauer und Krafttraining betreibe fühle ich mich lebendig wie noch nie zuvor. Endlich habe ich angefangen meinen Körper so zu akzeptieren wie er ist. Trotzdem werde ich meinem Ziel folgen und weiterhin hart und fleissig an mir arbeiten. Dann schauen wir mal was das Jahr 2017 so für mich bereit hält. Ich bin gespannt. Auf ein Neues!:-)

15 DECEMBER 2016

CHRISTMAS FEELING


LIFESTYLE
Eingetragen bei: DECEMBER, home, LIFESTYLE | 0

O Tannenbaum, O Tannenbaum…
Die Weihnachtszeit steht unmittelbar vor der Tür. Die Zeit der Besinnlichkeit, der Familie und des unbeschwerten Zusammenseins. Bald machen wir es uns wieder gemeinsam mit unseren Liebsten um den Weihnachtsbaum bequem und trällern unsere jährlichen Lieder. Die Städte sind voll mit unzähligen Lichtern und wunderschönen Weihnachtsdekorationen. Der Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und anderen Leckereien liegt in der Luft. Die Saison der
Weihnachtsmärkte hat begonnen. Auch hier in Basel haben wir einen an Schönheit kaum zu überbietenden Weihnachtsmarkt. Klein aber Fein lautet das Motto dessen. Mit Kunsthandwerk und Geschenkartikeln lässt er den Puls der Besucher steigen und das Herz höher schlagen. Wie ich sie liebe- diese besinnliche Adventszeit. Aber auch bei mir zu Hause bleibt kein Wunsch an Dekoration offen. Die Hauseingänge werden mit Lichterketten versehen, die Küche wird beschlagnahmt, um fleissig unsere Lieblingsguezli zu backen, während wir uns immer wieder dabei erwischen, wie wir nebenbei vom Teig naschen. Brunsli, Spitzbuebe und Mailänderli werden mit viel Liebe ausgestochen und zubereitet. Zugleich ertönt aus dem Radio Mariah Careys Klassiker ” All I Want For Christmas Is You”.
Aber die grösste Aufmerksamkeit wird unserem Weihnachtsbaum gewidmet, den wir traditionell schmücken und zu einem der schönsten aller Weihnachtsbäume erstrahlen lassen. Somit natürlich auch die Frage, mit welchen Geschenken wir unsere Nächsten bescheren.
Aber nicht die Geschenke stehen im Zentrum dieses Festes.
Das wichtigste an diesen Feiertagen ist doch die gemeinsame Zeit mit den Liebsten zu verbringen und für einmal Raum und Zeit zu vergessen. Jegliche Sorgen scheinen so
weit fern in dieser Zeit. Denn man wird daran erinnert,
dass alles unwichtig ist, sobald man die gemeinsame Familie gesund
und mit einem von Herzen kommenden Lächeln im Gesicht sieht. Dies bedeutet für mich der Zauber von Weihnachten. Also zerbrecht euch nicht den Kopf, um
das perfekte Geschenk zu finden. Abschliessend hab ich aber dennoch für Euch hier eine kleine Wishlist zusammengestellt. Viel Spass beim Stöbern. Da bleibt aber noch die Frage, was wir anziehen bei einer Weihnachtsfeier. Mir ist es immer wichtig, dass ich mich rundum wohl fühle, in den Kleidern, die ich
trage. Auch bei besonderen Anlässen wähle ich meine Kleidung angemessen, jedoch möchte ich auf keinen Fall dieses Verkleidungsgefühl verspüren. Deshalb- der schwarze Samt-Blazer von Esprit, ist mir aus diesen Gründen sofort ins Auge gesprungen. Genau mein Stil! Nicht nur perfekt für die Weihnachtsfeier mit der Familie, sondern auch ein tolles Stück, das alltags- sowie bürotauglich ist. Dazu würde ich die süssen Fell Slippers
von Gucci tragen, in Kombination mit der fein gestreiften, locker sitzenden Hose von Esprit und der Sternenkette. Ein schlichtes aber dennoch spezielles Outfit. Eine
wunderschöne Vorweihnachtszeit wünsch ich Euch allen! Denkt an meine Worte.

 

1.Velvet Jacket: Esprit / 2. Boots: Esprit / 3. Parfum: Zadig & Voltaire / 4. Hat: Josette & Bernard / 5. Poster: Juniqe / 6. Shirt: Esprit / 7. Belt: Gucci / 8. Sweater: Esprit / 9. Bag: Esprit / 10. Carpet: Beni Ourain / 11. Sunglasses: Ray Ban / 12. Slippers: Gucci / 13. Pants: Esprit / 14. Necklace: Danielle Guizio x The M Jewelers / 15. Watch: Larsson & Jennings / 16. Star Necklace: Esprit