<h5>2 JUNE 2018</h5><br/><h1>DREAM HOLIDAY IN MYKONOS</h1><br/><h5>LIFESTYLE</h5>

2 JUNE 2018

DREAM HOLIDAY IN MYKONOS


LIFESTYLE
Eingetragen bei: home, LIFESTYLE, MAY | 0
Zurück aus dem Mykonostraumurlaub schweife ich immer wieder ab. Meine Gedanke kreisen um diese Traumstrände, das wunderschöne Wetter und die Sorglosigkeit, die mich dort umgab. Es waren wirklich einer meiner schönsten Ferien, die ich dazu noch mit meiner besten Freundin erleben durfte. Wir verbrachten 1 Woche im Dreamboxhotel, welches seinem Namen mehr als gerecht wird! Wir sind immer noch schockverliebt. Es liegt in einer sehr ruhigen Gegend, etwas außerhalb. Auch mit 17 Zimmern dominiert eine ruhige, angenehme Stimmung rumd um die kleingehaltene Traumbox.
Genau, was wir suchten. Unser Zimmer war ebenfalls kompromislos nach unserem Geschmack eingerichtet und wir fühlten uns auf Anhieb wie zu Hause. Das Personal war so herzlich und lieb und gab uns ununterbrochen zu Spüren, willkommen zu sein. Etwas, was ich an Leuten generell sehr zu schätzen weiss. DAS Highlight war aber das Frühstück! Dagegen kommt nichts an. Jede Konkurrenz geht sang- und klanglos unter.
Ich kann es fast nicht in Worte fassen und wenn ich nur daran denke, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Es war einfach GÖTTLICH. Noch nie nie habe ich annähernd sooo lecker gefrühstückt! Frische Pancakes mit Ahornsirup, Waffeln, French Toast, das bekannte Greekjogurt, Schokocreme mit Nüssen, Toastbrot mit Ei und Speck, die Menükarte war gespickt mit Leckereien und für jeden Geschmack war etwas dabei. Dazu kam, das wir dies  jeden Morgen zur atemberaubenden Kulisse, zu uns nehmen durften. Abend’s konnten wir kaum schlafen vor lauter Vorfreude aufs bevorstehende Frühstück und ertappten uns manchmal sogar wie wir im Bett lagen und die Menükarte durchstöberten *grins*. Das Essen konnte man sich auch auf’s Zimmer bestellen lassen, was total meinem Gusto entsprach- Frühstück im Bett! (Mein erstes Mal übrigens) ;-). Natürlich konnten wir es uns nicht entnehmen lassen und schossen ein „breakfast in bed“ Foto, dass auf Instagram zu sehen ist. Also wie Ihr hört, kann ich fast nicht mehr aufhören von meinem Urlaub zu schwärmen. Ausserdem hat das Hotel eine perfekte Lage und so erreicht man in nur 10 Gehminuten den wunderschönen Ornos Beach, an dem wir die meiste Zeit unsere Seelen baumeln liessen. Mehr als drei Stunden konnten wir trotzdem nicht auf der faulen Haut liegen, da wir beide Hummeln im Hintern haben und immer den Drang verspüren etwas unternehmen zu müssen. Uff, Ein Glück ticken wir da beide gleich. So waren wir viel zu Fuss unterwegs und wenns Abends nach Mykonos in die Stadt ging, nahmen wir das Taxi, dass sich von unserem Standort aus mit 10 Euro auch noch leisten liess. Das malerische Städtchen Mykonos ist ein wahres Bijou. Die engen Gässlein laden zum Bummeln und Shoppen ein. Viele unglaublich süsse Schmuckläden, in denen man schnell die mal Zeit vergisst ;-). Gut Essen kann man wirklich überall. Am Besten ist es, man setzt sich einfach in ein süsses Lokal. Was ich Euch allerdings empfehlen kann, ist Niko’s Taverne. Eine typisch griechische Taverne mit allem, was das Herz begehrt. Bei einem Drink oder einem Café den Sonnenuntergang geniessen, könnt Ihr im pittoresken Stadtteil Little Venice gleich am Wasser mit Blick auf die berühmten fünf Mühlen. Eine Traumstimmung und auf jeden Fall einen Besuch wert. Für Ice Cream Junkies ist der Besuch bei Kayak ein Muss! Das leckerste und eindeutig fotogenste Eis mit schwarzem Cornet. Wie cool ist das denn bitteschön?! Natürlich mussten da gleich ein paar Fotos geschossen werden. Und als wir unsere Streetstyle Bilder in den Gassen Mykonos knipsten, trafen wir auf einen Fotografen aus Hawaii und hatten gleich eine kleine Foto Session, was ziemlich cool war! Ausserdem bietet Mykonos wunderschöne Strände, die allerdings besser bzw. nur mit dem Auto oder Roller erreicht werden können. Also  mieteten wir einen Tag lang ein Auto und fuhren quer durch die Insel und kamen manchmal fast nicht den Berg hinauf mit unserem kleinen Fiat, eine kurze Zitterpartie also inbegriffen. Die Insel hat  wirklich eine Auswahl an wunderschönen Stränden wie Scorpios, Paraga Beach und Agia Anna, die wir alle besichtigt haben.
So, das waren sie, meine Mykonos Storys und Tipps! Ich hoffe, ich konnte Euch einen Einblick in die Trauminsel verschaffen und wer weiss, vielleicht verbringt Ihr Euren nächsten Urlaub auf dem wunderschönen Mykonos!